Testat VHS Lippe-Ost

 

Marke Ankommen in Lippe

Wir halten die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen in Lippe für eine große Chance für uns alle, sehen aber hierin auch eine große Herausforderung.
Wir, das Team der VHS Lippe-Ost, werden alles daran setzen, dass alle Neubürgerinnen und Neubürger im lippischen Osten Möglichkeiten erhalten, die deutsche Sprache zu erlernen, und Kenntnisse vermittelt bekommen, die eine Teilhabe am alltäglichen Leben ermöglichen.

Kurs-Schnellsuche:
Datenschutzerklärung (Stand: 12.09.2018)
 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Webauftritt unter der URL http://www.vhslippe-ost.de (nachfolgend „Website“ genannt). Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten, soweit Sie unsere Weiterbildungsangebote in Anspruch nehmen.

 
 
Verantwortlichkeit für den Datenschutz
 

Verantwortliche im Sinne des Datenschutzrechts ist der Zweckverband der Volkshochschule Lippe-West, gesetzlich vertreten durch Johannes Reineke, VHS-Leiter, Im Kurpark 1, 32816 Schieder-Schwalenberg, Tel. 05282/98040, E-Mail: info(at)vhslippe-ost(dot)de (nachfolgend „wir“ genannt).

 
Speicherung von Zugriffsdaten mit Aufruf unserer Website
 

Wir erheben und speichern automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

·        Browsertyp/-version inkl. Erkennungsdaten des verwendeten Browsers und Betriebssystems

·        IP Adresse des zugreifenden Rechners

·        Uhrzeit der Serveranfrage

·        Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

·        die Anfrage (Methode, URL, Protokoll)

·        Der Umfang, der Daten, welche übertragen wurden

 
 

Diese Daten werden aus technischen Gründen erhoben und sind für uns nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

 
 
Cookies
 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

 

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie dienen dazu Ihre einzelnen Anfragen in einer Sitzung zu gruppieren. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

 
 
 
 
Infoanforderung für Kursanmeldungen
 

Die bei Anmeldung für einen Kurs abgefragten Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung verwendet. Hierbei wird zwischen zwingend an- zugebenden Daten (durch Sternchenhinweis gekennzeichnet) und freiwillig anzugebenden Daten unterschieden. Ohne die zwingend anzugebenden Daten (Nachname, Vorname, Adresse, Anrede, Anschrift, E-Mail ) anzugeben, kann kein Vertrag geschlossen

 

werden. Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Datenfelder sind Pflichtangaben und dienen der Begründung bzw. Durchführung des Dienstvertrags. Die übrigen Angaben sind freiwillig.

Diese Daten erheben und verwenden wir nur, soweit es für die Erbringung der Leistung notwendig ist. Ihren Nachnamen, Vornamen, Ihre Adresse und Einzelheiten zu Ihrem gewünschten Kurs (z.B. Bezeichnung, Veranstaltungsort) verwenden wir zur Vertragsdurchführung. Ihr Geschlecht benötigen wir für eine korrekte Anrede.

 

Die Abfrage Ihrer E-Mail-Adresse erfolgt in unserem berechtigten Interesse, Sie bei Kursänderungen unmittelbar kontaktieren zu können. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Sie ggf. nicht rechtzeitig erreichen. Auch die weiteren freiwilligen Angaben werden nur zur Vertragsdurchführung verwendet.

 

Durch Angabe von Bankbezeichnung, Kontoinhaber und BLZ/Kontonummer bzw. IBAN/BIC, Name und Vorname des Kontoinhabers können Sie uns ein Lastschriftmandat erteilen. Die freiwilligen Zusatzangaben dienen ebenfalls der Durchführung des Lastschriftmandats. Wenn Sie uns die zwingend erforderlichen Bankdaten nicht bereitstellen, erfolgt keine Lastschrift und Sie erhalten eine Rechnung.

 

Sämtliche von Ihnen bereitgestellten Daten werden elektronisch gespeichert. Die hierdurch entstehenden Datenbanken und Anwendungen können durch von uns beauftragte IT- Dienstleister betreut werden.

 

Dazu kann es erforderlich sein, Ihre persönlichen Daten an Unternehmen weiterzugeben, die wir zur Erbringung der Dienstleistung einsetzen. Eine Übermittlung an Empfänger in Drittstaaten findet nicht statt.

 

Die Nichtangabe von freiwilligen Daten hat keine Auswirkungen.

 
 
 
Kontaktformular
 

Bei Nutzung unseres Kontaktformulars, das über den Link http://www.vhslippe-ost.de/pages/kontakt.php abgerufen werden kann, können Sie ihre Kontaktdaten angeben. Diese Angaben sind freiwillig. Falls Angaben gemacht werden, dienen diese Daten nur der Bearbeitung Ihres Anliegens.

 
 
Gesetzliche und vertragliche Pflichten zur Bereitstellung
 

Die Bereitstellung Ihrer Daten uns gegenüber und die Nutzung unseres Kontaktformulars ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben.

 
 
Speicherdauer und Löschung von Daten
 

Nach Vertragsabwicklung speichern wir Ihre Daten im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, mindestens jedoch 3 Jahre nach letztmaliger Nutzung unserer VHS-Angebote. Ihre Daten werden für jegliche andere Verwendung außer ggf. zulässiger Postwerbung gesperrt. Mitgeteilte Bankdaten werden nach Widerruf der Einzugsermächtigung, erfolgreicher Bezahlung des Kursbeitrags bzw. bei Dauerlastschriftmandaten 36 Monate nach letztmaliger Inanspruchnahme gelöscht.

 

Ihre Daten, die Sie uns im Rahmen der Nutzung unserer Kontaktdaten bereitgestellt haben, werden gelöscht, sobald Ihr Anliegen vollständig geklärt ist und diese Daten nicht zugleich zu Vertragszwecken erhoben worden sind. Kommunikation zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen wird für die Dauer der jeweiligen Verjährungsfrist gespeichert.

 
 

Die Daten, die Sie uns bei Nutzung unseres Kontaktformulars bereitstellen, werden gelöscht, sobald Ihr Anliegen vollständig geklärt ist und diese Daten nicht zugleich zu Vertragszwecken erhoben worden sind. Kommunikation zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen für die Dauer der jeweiligen Verjährungsfrist gespeichert.

 
 
Weitergabe Ihrer Daten
 

Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn wir hierzu aufgrund des geltenden Rechts berechtigt oder verpflichtet sind. Gleiches gilt, wenn wir Ihre Daten von Dritten erhalten.

 

Eine Berechtigung liegt auch dann vor, wenn Dritte die Daten in unserem Auftrag verarbeiten: Wenn wir unsere Geschäftstätigkeiten (z.B. Betrieb der Website, Angebotsanpassung, Teilnehmersupport, Erstellen und Versenden von Werbematerial, Datenanalyse und gegebenenfalls Datenbereinigung, Zahlungsabwicklung) nicht selbst vornehmen, sondern von anderen Unternehmern vornehmen lassen, und diese Tätigkeiten mit der Verarbeitung Ihrer Daten verbunden ist, haben wir diese Unternehmen zuvor vertraglich verpflichtet, die Daten nur für die uns rechtlich erlaubten Zwecke zu verwenden. Wir sind befugt, diese Unternehmen insoweit zu kontrollieren.

 

Wir geben Ihren Namen, Adresse, E-Mailadresse und – soweit angegeben – Telefonnummer, an den jeweiligen Kursleiter zur Vorbereitung und Durchführung des Kurses weiter. Dies umfasst auch die Kontaktaufnahme bei Änderungen. Für die Teilnahme an zertifizierten Prüfungen und Abschlüssen (z.B. Cambridge- oder Telc-Sprachprüfungen, IHK-Prüfungen, Xpert, Finanzbuchhalter, Schulabschlüssen) leiten wir die hierzu erforderlichen Daten, Name und Anschrift, Daten an die Prüfungsinstitute weiter. Diese Übermittlungen dienen der Vertragserfüllung. Für die Teilnahme an Integrationskursen müssen wir Ihren Namen und erforderliche Kontaktdaten an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (kurz „BAMF“) weitergeben.

Ferner kann bei Landesmittelkursen und solchen, welche durch die Agentur für Arbeit gefördert werden, eine Übermittlung an Behörden erforderlich sein. Diese Übermittlungen beruhen auf einer rechtlichen Verpflichtung.

 

Befinden Sie sich mit einer Zahlung in Verzug, behalten wir uns vor, Ihre Daten (Name, Anschrift) im Rahmen eines Amtshilfeverfahrens an die Städte und Gemeinden unseres Zweckverbandes zur Durchsetzung der Forderung als berechtigtes Interesse weiterzuleiten.

 

Im Einzelfall können wir rechtlich verpflichtet sein, personenbezogene Daten an Behörden oder Gerichte weiterzugeben. Die damit verbundene Datenverarbeitung beruht damit auf einer rechtlichen Verpflichtung.

 
 
Datensicherheit
 

Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. So werden Ihre Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.
















SSL-Verschlüsselung
 

Im Rahmen Ihrer Anmeldung für einen Kurs werden Ihre personenbezogenen Daten verschlüsselt übertragen. Hierzu verwenden wir insbesondere die Verschlüsselungstechnologie TLS (Transport Layer Security). Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

 

Bitte beachten Sie, dass bei der Kommunikation über das Internet (z. B. per E-Mail) keine vollständige Vertraulichkeit und Datensicherheit gewährleistet ist. Wir empfehlen daher bei

 

vertraulichen Informationen den Postweg.

 
 
 
 
 
Ihre Rechte (Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung, Widerspruch, Widerruf, Übertragung, Beschwerde)
 

Sie haben jederzeit das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung erfolgt.

Ferner können Sie den Datenverarbeitungen widersprechen und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen lassen.

 

Zusätzlich haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, sowie auf Sperrung und Löschung Ihrer Daten, soweit die Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist.

 

Zudem haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Ihr jeweiliges Anliegen können Sie durch Nutzung der unter „Verantwortlichkeit für den Datenschutz“ genannten Kontaktdaten an uns richten.

 

Neben den zuvor genannten Rechten haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, sich bei der Datenschutzaufsichtsbehörde für NRW beschweren:

 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
 
 
Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten
 

Sollten Sie noch Fragen zum Datenschutz haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten.

 

Die Kontaktdaten lauten:

 

 

E-Mail: datenschutz(at)vhslippe-ost(dot)de Telefon:   05282/9804-0

Gesucht...

Dozentinnen und Dozenten für Deutsch als Fremdsprache (DaF)

weiterlesen...

Schade übrigens...

weiterlesen...