Kursangebot

Allgemeine Teilnahmehinweise
der VHS Lippe-Ost

 

Wie - Wann - Wo anmelden?

Grundsätzlich ist für alle Kurse eine schriftliche Anmeldung erforderlich.

Sie können sich zu den Veranstaltungen der VHS Lippe-Ost per Internet, schriftlich oder persönlich in der Hauptgeschäftsstelle, Schloss Schieder, Im Kurpark 1 in Schieder anmelden.
Die Online- bzw. schriftliche Anmeldung gewährleistet die größte Unabhängigkeit von Servicezeiten und Wetterbedingungen. Sie entscheiden, wann Sie sich anmelden, nachdem Sie sich in aller Ruhe im Internet oder im Programmheft informiert haben.
Für die Anmeldung per Fax oder Post benutzen Sie am besten die vorgedruckten Anmeldekarten, die Sie am hinteren Umschlag unseres Programmheftes finden, weitere werden von den Kursleitern/innen bereit gehalten.

Angemeldete Teilnehmer/innen erhalten in der Regel keine Anmeldebestätigung, sondern werden gebeten, sich zum ersten Veranstaltungstermin einzufinden. Sie erhalten nur dann Nachricht, wenn eine Änderung erfolgt oder der Kurs ausgebucht ist bzw. nicht stattfinden kann. Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise im jeweiligen Kurstext.

Wie bezahlen?

Die Bezahlung der VHS-Veranstaltungen ist per Rechnung oder Lastschrift-Verfahren möglich.
Alle Veranstaltungen und Kurse werden in der Regel nach Beginn bzw. Durchführung abgerechnet. Falls uns von Ihnen noch kein gültiges SEPA-Lastschrift-Mandat vorliegt, bekommen Sie ein entsprechendes Formular zugesandt. Haben Sie "Zahlung per Rechnung" gewählt, erhalten Sie diese per Post.
Bitte nehmen Sie keine unaufgeforderte Zahlung vor!

Für Tages-, Wochenend- und Wochenseminare ist eine Vorauszahlung (nach Vorlage einer Rechnung) erforderlich.

Gebührenermäßigung / Gebührenbefreiung

Sofern bei den Kursen und Veranstaltungen zwei Teilnahmegebühren ausgedruckt sind, gilt die ermäßigte Gebühr (25 %) für Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Schwerbehinderte, Bundesfreiwilligendienstleistende, Empfänger/innen von Arbeitslosengeld-I sowie für Personen, deren Einkommen das Eineinhalbfache des Arbeitslosengeld-II-Satzes nicht übersteigt. Arbeitslosengeld-II-Empfänger/innen und Sozialhilfeempfänger/innen (Leistungsempfänger/innen nach dem SGB XII und Asylbewerber/innen) sowie Empfänger/innen von Grundsicherung sind in diesen Fällen von der Teilnahmegebühr gänzlich befreit. Allerdings müssen die Gebührenermäßigungs- bzw. Befreiungsgründe bei der Anmeldung vermerkt und durch Beifügung eines entsprechenden Bescheides belegt werden. Andernfalls wird die volle Gebühr erhoben. Die Gebührenermäßigung bzw. -befreiung gilt allerdings nicht für die bei einigen Kursen ausgewiesenen Neben- bzw. Materialkosten.
(Siehe auch AGB der VHS Lippe-Ost)

Abmeldung, Gebührenerstattung

Ein Rücktritt von der Anmeldung ist bis 8 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn schriftlich bei der VHS-Hauptgeschäftsstelle möglich. Spätere Abmeldungen oder Abmeldungen bei Kursleitern werden nicht anerkannt. In diesem Fall bleibt die Verpflichtung zur vollen Zahlung des Entgeltes inklusive Materialkosten bestehen. Angemeldete Personen, die den Veranstaltungen fernbleiben, ohne sich fristgemäß schriftlich bei der VHS-Geschäftsstelle abzumelden, haben die Kursgebühr zu entrichten. Für Mahnungen erheben wir eine Gebühr von 6,00 €.
Beim Rücktritt von Exkursionen und Studienfahrten gelten die Stornobedingungen des beauftragten Reiseunternehmens bzw. Leistungsträgers. Der Rücktritt ist der VHS Lippe-Ost schriftlich mitzuteilen.
(Siehe auch AGB der VHS Lippe-Ost)

Teilnahmebescheinigungen

In vielen Kursen werden am letzten Kurstermin an Teilnehmer/innen, die mindestens 80% aller Kursveranstaltungen besucht haben, Teilnahmebescheinigungen ausgegeben. Auf Wunsch kann die VHS jedem/r Teilnehmer/in, der/die regelmäßig einen Kurs besucht hat, eine individuelle bzw. qualifizierte Teilnahmebescheinigung ausstellen, für die eine Verwaltungsgebühr (2,00 €) erhoben wird.

Veranstaltungsorte

Die Veranstaltungsorte sind in jeder Ankündigung angegeben. Da die VHS in vielen Fällen Gast anderer Schulen und Institutionen ist, werden die Teilnehmer/innen gebeten, die jeweiligen Hausordnungen zu beachten und insbesondere nicht zu rauchen.

Ferien

Während der allgemeinen Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen finden, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, keine Veranstaltungen der VHS statt.

Haftung

Haftpflichtversicherungsschäden werden nur im Rahmen des Kommunalen Schadensausgleichs, Hannover, geregelt. Schadensfälle müssen umgehend der Hauptgeschäftsstelle gemeldet werden. Für anderweitige Schäden übernimmt die VHS keine Haftung.

 

Stand: Juli 2014